Fotografie Hollfelder auf den Spuren Friedrich des Großen

Fotografie Hollfelder  auf den Spuren Friedrich des Großen

Potsdam im Brandenburger Land ist besonders bekannt für seine Sehenswürdigkeiten wie zahlreiche historische Schlösser und Gärten. Das wohl bekannteste Schloss ist Schloss Sanssouci, zu Deutsch „Ohne Sorgen“, welches dem Preußenkönig Friedrich II. als Lustschloss diente.

Potsdam_08

Dieser Bau wirkt sehr bescheiden im Gegensatz zu den Anlagen des Neuen Palais, das als Unterkünfte für Verwandte benutzt wurde. Einst war die Stadt auch von einer Stadtmauer umgeben, jedoch sind nur noch drei Stadttore erhalten geblieben. Das „Brandenburger Tor“, nicht zu verwechseln mit Berlins Wahrzeichen, das „Nauner Tor“ und das „Jägertor“, das älteste der Stadt. Wunderschön erhalten und restauriert repräsentieren auch sie Potsdam. Die Innenstadt Potsdams hat viel zu bieten, wie zum Beispiel das Holländerviertel, mit vielen Original Backsteinbauten, die zu einem einmaligen Flair verhelfen. Doch sind die historischen Bauten nicht nur schön anzusehen, es sind auch die bedeutenden Ereignisse, die damit verbunden sind. Wie auch Schloss Cecilienhof auf ewig an die Verhandlungen der drei Siegermächte des Zweiten Weltkriegs über die Zukunft von Deutschland erinnern wird.
Um eine schöne Aussicht über Potsdam zu bekommen, kann man die Türme des Schlosses Belvedere empor steigen und eine ganz andere Perspektive erleben.

Potsdam_07

Neues Palais

This article was written by Holli

Menu